you only had to stay
Durchdrehen geht immer.

Ich bin ein Mensch, der erst auf die Fresse fliegen muss um aus Fehlern zu lernen. Erst wenn ich unten, mit dem Gesicht im Matsch, liege und realisiere was falsch gelaufen ist, kann ich wieder aufstehen und weiter laufen. Doch wer sagt mir wie oft ich das noch schaffe? Wie oft kann ich noch hinfallen, mir alles brechen um dann wieder aufzustehen und weiterzulaufen? Ich merke wie ich schwächer werde und langsam keine Kraft mehr habe, wie ich es nicht mal mehr schaffe wie bisher immer mein falsches Lachen aufzusetzen um alles noch so schreckliche zu belächeln. Ich kann einfach irgendwann nicht mehr. Noch schaff ich das alles irgendwie. Mit viel Mühe schlag ich mich so durch den Alltag. Doch es ist nur noch eine Frage der Zeit bis ich entweder still und leise zusammenbreche oder vorher nochmal richtig durchdrehe. Denn eines habe ich gelernt: Durchdrehen geht immer. So viel Wut habe ich schon runtergeschluckt und unterdückt um meine wahren Gefühle nicht zu zeigen. Nur weil es so einfacher ist. Weil nicht alle Menschen wissen damit umzugehen, nicht alle nehmen Rücksicht oder haben Verständnis. Also immer schön lächeln und so tun als wäre alles super. Niemand kann mehr zwischen meinem echten und dem unechten Lachen unterscheiden. Einerseits ist das ganz gut so, aber andererseits ist es nur traurig.
7.4.11 14:53


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de